Vorstand
Statuten
Beitritt
Mitglieder
Fortbildung
Literaturliste
Links
Downloads
Kontakt
 
english

 

ÖSTERREICHISCHE AUSBILDUNGSGESELLSCHAFT
FÜR TRADITIONELLE CHINESISCHE MEDIZIN (TCM)

November 2018

TCM-Fachseminare

TCM Mindmapping und die Kunst des Differentialdiagnostik in der TCM

San Bao Bian Zheng - Die drei Schätze
Die Kunst der Differentialdiagnostik in der TCM

- Diagnostik anhand von Gesicht und Körpermerkmalen
- Diagnostik anhand des Pulses
- Diagnostik anhand der Zunge

Differentialdiagnostik bleibt das Fundament für Ernährungsberatung, Verschreibung und Akupunktur in der TCM und in allen anderen medizinischen Fachbereichen. In diesem Seminar werden die Vereinheitlichung von drei Methoden und vor allem die Widersprüche zwischen Symptomen, Gesichts-, Puls- und Zungenmerkmalen, die sehr oft vorkommen, erläutert.

Die Essenz der Differentialdiagnostik (BIAN ZHENG) ist im Gesicht des Patienten und auch in seiner energetischen Präsenz zu erkennen. Sein Aussehen, seine Körperform, sein Gesicht und vor allem die Farbschattierungen vereinheitlichen das gesamte energetische Bild des Patienten.
Die Widersprüche zwischen Puls und Zunge werden anhand von dynamischen Bildern zwischen den Zang Fu und durch diese äußeren Merkmale, die leider zu wenig berücksichtigt werden, bestätigt.

Ich nenne diese Methode: San Bao Bian Zheng - die drei kostbaren Diagnostikmethoden, weil sich aus diesen das gesamte energetische Bild des Patienten offenbart.

Selten erzählen die Patienten die vollständige Wahrheit über ihre Beschwerden, sondern vertuschen aus Angst die Symptome. Die Aussage des Patienten sollte niemals überbewertet und durch das Sehen (Gesichts- und Zungendiagnostik) und Fühlen (Pulsdiagnostik und Palpation) bestätigt werden.

TCM Mindmapping basiert auf dynamischen Mustern zwischen allen Zang Fu und den Schichten (Liu Jing und Si Fen). Dieses System wurde von Claude Diolosa entwickelt und vereinheitlicht alle Bian Zheng Methoden, die es in der TCM gibt und zwar ohne Widersprüche. Diese Methode ist das Herz (Shen) seiner 3-jährigen Grundausbildung und wird als Grundlage für SAN BAO BIAN ZHENG verwendet.

Gute TCM Grundkenntnisse werden vorausgesetzt.

Das BACOPA BILDUNGSZENTRUM ist eine seit 2003- vom Land OÖ, dem Cert NÖ, dem Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds, dem Land Kärnten und Salzburg - zertifizierte Erwachsenenfortbildungseinrichtung und ermöglicht so den Teilnehmenden individuelle finanzielle Förderungen. Informieren Sie sich bitte bei den jeweiligen Stellen.

Wann? Samstag, 10. bis Dienstag, 13. November 2018
Seminarzeiten:
Samstag bis Montag: 10.00 13.00 und 15.00 bis 18.00
Dienstag: 10.00 13.00

Wo? BACOPA Bildungszentrum, Waidern 42, 4521 Schiedlberg/OÖ

480.- Euro inkl 20% Mwst

Anmeldungen: ab sofort bei: Bacopa Seminare, Waidern 42, A-4521 Schiedlberg, Österreich.
Beschränkte Teilnehmerzahl. Bitte beachten Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB-LVA) der Bacopa für Seminare und Fortbildungen.

Fax: 0732-770870-16 oder per E-Mail unter: bildungszentrum@bacopa.at


Seminarleitung:

Diolosa Claude

Claude Diolosa, geboren in Paris, absolvierte sein Studium für Traditionelle Chinesische Medizin an der Universit de Sinobiologie in Paris. Gleichzeitig studierte er in Freiburg bei Ihor Maygutiak. Seit 1990 verfeinerte er sein Wissen durch viele Studienaufenthalte in der Chengdu Universität für Traditionelle Chinesische Medizin.
Er gründete 1984 das Avicenna Institut für Traditionelle Naturheilkunde und unterrichtet in vielen europäischen Ländern Pharmakologie, Akupunktur, Diätetik, Astrologie und Psychologie. Zudem leitet und unterrichtet er buddhistische Meditationszurückziehungen.
Seit 1996 unterstützt und engagiert er sich für das Projekt Free Clinic in Kathmandu/ Nepal.

Claude Diolosa hält seit 1998 für das Bacopa Bildungszentrum Vorträge und Seminare.
Unterrichtssprache: Deutsch

Österreichische Ausbildungsgesellschaft für Traditionelle Chinesische Medizin
Tel: ++43-(0)7251–22235-14, Fax: 22235-16
ÖAGTCM Waidern 42, 4521 Schiedlberg/Austria - E-Mail: info@oeagtcm.at