Vorstand
Statuten
Beitritt
Mitglieder
Fortbildung
Literaturliste
Links
Downloads
Kontakt
 
english

 

ÖSTERREICHISCHE AUSBILDUNGSGESELLSCHAFT
FÜR TRADITIONELLE CHINESISCHE MEDIZIN (TCM)

Juni 2018

TCM-Fachseminare

Diagnostik, Behandlungsmethodik und klinische Anwendung. Meridianpalpation nach Wang Ju-Yi

Dieses praktisch ausgerichtete Seminar umfasst zwei Schwerpunkte.
Zum einen ist es als Vertiefung der Einführungsseminare 2016 bzw. 2014 gedacht, andererseits ist es eine Gelegenheit, die Meridianpalpation und Diagnostik praxisnah an Patienten zu erleben.
Das Seminar gliedert sich in einen theoretischen Unterrichtsteil (neuer, vertiefender Unterrichtsstoff) und ausführliche praktische Demonstrationen sowie praktischem Üben. Die Teilnehmer können eigene Patienten vorstellen, die von den Kursteilnehmern untersucht und im Anschluss von Jason Robertson behandelt werden können.
Dadurch bietet sich die Möglichkeit, die eigenen Palpationsfähigkeiten zu verfeinern, sowie fortgeschrittene Punktlokalisation oder Nadeltechniken anzuwenden.
Da der Unterricht ein Grundwissen zur Meridianpalpation voraussetzt, wird Anfängern angeraten, den vorangehenden Einführungskurs am Donnerstag, den 21. Juni zu besuchen.

Der Schwerpunkt des Seminars liegt auf betont praxisnahem Unterricht zu den Themen Meridianpalpation, Differenzialdiagnose und Therapie. Jason Robertson wird erklären, wie er im jeweiligen Fall zu seiner Diagnose kommt und wie für den jeweiligen Patient der Behandlungsplan aussehen könnte. Der Behandlungsplan umfasst relevante Punktkombinationen für die aktuelle und auch für künftige Behandlungen. Zusätzlich teilt uns Jason auch seine Einschätzung der vermutlich notwendigen Behandlungsdauer mit.

Hinweise für Einsteiger
Als Vorbereitung auf diesen klinisch orientierten Unterricht wird Neueinsteigern angeraten, dass Buch Applied Channel Theory (auf Deutsch erschienen im BACOPA Verlag unter dem Titel Die Anwendung der chinesischen Meridianlehre in der Praxis. Wang Ju-Yis Vorlesungen über die Leitbahntherapie) ausführlich zu studieren. Neueinsteiger können dann am ersten Seminartag Jason Robertson Fragen als Diskussionsgrundlage stellen. Das hilft, Einsteiger auf ein gutes Niveau zu bringen, um aus dem Seminar einen größtmöglichen Nutzen zu ziehen. Gleichzeitig können so allgemeine Fragen zu Meridianpalpation geklärt werden.
Das Buch ist Grundvoraussetzung für alle Neueinsteiger, da erst auf dieser Basis ein vertiefender Unterricht möglich ist. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Zeitplan
Freitag, 22. Juni

9:00 Uhr bis 10:30 Uhr
Beantwortung von Fragen und Erklärung der Behandlungsstrategien. Unter anderem wird der schrittweise Prozess beschrieben, den Dr. Wang verwendet, um die Palpationsbefunde mit der Meridiandifferenzierung, Meridianauswahl und Punktauswahl zu integrieren.

10:30-12:30
Anamnese und Untersuchung von Patient 1 und 2
Palpation durch Jason Robertson
Palpation durch Kursteilnehmer
Diskussion
Diagnose
Behandlung durch Jason Robertson

12:30-13:30 Mittagspause

13:30-14:30
Anamnese und Untersuchung von Patient 3
Palpation durch Jason Robertson
Palpation durch die Kursteilnehmer
Diskussion
Diagnose
Behandlung durch Jason Robertson

14:30-17:00
Das Becken einrichten
Die Kombination von Fernpunkten und lokaler Behandlung in der Therapie komplexer muskuloskelettaler Beschwerden (praktische Demonstration). Sie erlernen effiziente klinische Werkzeuge, welche auch im Laufe des Seminars zur Anwendung kommen werden.

Samstag, 23. Juni
9:00-10:30
Wiederholung häufig verwendeter Punktpaare. Unter anderem der am häufigsten verwendeten Punktpaare in Jason Robertson Praxis in Seattle. Ziel ist es, den Teilnehmern zu ermöglichen, die Auswirkungen eines gegebenen Punktpaares auf die Qi-Dynamik zu erfassen. Das ermöglicht eine größere therapeutische Flexibilität.

10:30 Uhr bis 12:30 Uhr
Punktlokalisation für Fortgeschrittene: Exakte Lokalisation von Dr. Wangs 20 am häufigsten benutzten Akupunkturpunkte, inkl. angeleiteter, präziser Punktlokalisation. Schwerpunktmäßig werden jene Punkte abgehandelt, die Dr. Wang anders lokalisiert als in den üblichen Lehrbüchern. Dies ist auch eine Möglichkeit dafür, Stoff aus den vorangegangenen Seminaren zu festigen.

12:30 Uhr bis 13:30 Uhr: Mittagspause

13:30 Uhr bis 15:00 Uhr
Anamnese und Untersuchung von Patient 4 & 5
Palpation durch Jason Robertson
Palpation durch die Kursteilnehmer
Diskussion
Diagnose
Behandlung durch Jason Robertson

15:00-15:30
Rückblick auf die Patienten des heutigen Tages, anschl. kurze Pause

15:45-17:00
Theorie und Praxis zur Nadeltechnik. Sensibilitätsübungen Durch Halten der Hauptnadeln die Lokalisation verfeinern.

Sonntag, 24. Juni
9:00-10:00
Videopräsentation einer Fallstudie von Dr. Wang

10:00-12:30
Xi-Punkte und Luo-Punkte: zwei der effektivsten Punktkategorien. Lokalisation, Nadelmanipulation, klinische Anwendung

12:30-13:30: Mittagspause

13:30- ca. 16:30
Wissens-Integration: Palpation, Behandlungsstrategien und gegenseitiges Behandeln

Vortragender: Jason D. Robertson, USA; Übersetzung: Dr. med. David Koppensteiner, Innsbruck
Zielgruppe: Akupunkteure, Kräutermediziner, Tuina Therapeuten

Der Kurs wird auf Englisch abgehalten und kann/wird, wenn erforderlich, von Dr. Koppensteiner übersetzt.

Ein Schreiben von Dr. Ch. Kunkel zum Buch:
Die Anwendung der chinesischen Meridianlehre in der Praxis. Wang Ju-Yis Vorlesungen über die Leitbahntherapie von Wang Ju-Yi und Jason Robertson
Wie oft habe ich in den letzten Jahrzehnten über Textstellen im Suwen, Lingshu und Nanjing hinweggelesen, wenn es um die interstitiellen Flüssigkeiten, die bindegewebigen Muskelverbindungen oder die Organisation der Leitbahnen ging, um den Blut- und Qi-Fluß. Die modernistische chinesische Forschung machte glaubhaft, dass Akupunktur eine neurologische aber keine humorale Grundlage hätte (Formatio reticularis, control gate, Endomorphine). Aber die Physiologie des ganzen Körpers, die inneren Verläufe der Meridiane, die Beziehung der Akupunkte zum Stoffwechsel, der Gasaustausch etc. konnte auf diese Weise überhaupt nicht erklärt werden! Sanjiao, der Dreifache Erwärmer: was wurde da selbst von Berufenen herumorakelt. Wir wissen jetzt, dass damit das gesamte interstitielle Milieu gemeint ist. Wertvolle amerikanische Histologiebefunde werden herangezogen, die alten Klassiker werden in ihrer verborgenen Sprache verwendbar.
Es mag scheinen, als wolle ich mich hier mächtig aufspreizen. Aber das, was da in diesem Buch aus der Tiefe der Medizingeschichte gehoben wird und es an unsere moderen biochemisch- physiologischen Vorstellung heranhebt, das ist gründlich, erfahren, ausprobiert und erneut verfeinert; für mich nach eigenen 40 Jahren TCM epochal. Es geht um einige effektive Punkte, Meridianpalpation und den ganzen Reichtum der antiken Physiologie, dazu Fallbeispiele.
Die chinesischen TCM-Ärzte der 50iger Jahre hatten in Beijing phantastische klinische Möglichkeiten, lasen die Klassiker und verbanden dies mit modernen histologischen Befunden. In persönlichen Notizen hielten sie breitestes empirisches Material fest. Einige dieser Ärzte wie hier Wang Ju-Yi, die nicht von den Roten Garden zur Verleugnung gezwungen wurden (wie z. B. Qin Bo-Wei), tragen das Wissen dieser fruchtbaren Zeit in unsere Tage. Ein sagenhaftes Erbe wird hier lebendig in einer tiefsinnigen, mit Geschichten aufgelockerten Medizinlehre. Überflüssig zu sagen, dass dies weit mehr als ein neues Meridianbuch ist.
Für mich die größte Errungenschaft der letzen Jahrzehnte.
Dr. med. Christoph Kunkel, Deutschland im Jänner 2015
http://www.bacopa.at/page/md3000003­35072.html

Achtung!
DFP-Approbation
Meridianpalpation nach Wang Ju-Yi und deren Relevanz für spezielle Akupunktursysteme (ID: 551579) wurde für das DFP approbiert und steht ab sofort im DFP-Kalender.

Das BACOPA BILDUNGSZENTRUM ist eine seit 2003- vom Land OÖ, dem Cert NÖ, dem Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds, dem Land Kärnten und Salzburg - zertifizierte Erwachsenenfortbildungseinrichtung.

Wann? Freitag, 22. bis Sonntag, 24. Juni 2018
Seminarzeiten: Freitag 9.00- 12.30, 13.30 - ca. 17.00
Samstag 9.00 -12.30, 13.30 - ca. 17.00
Sonntag 9.00 -12.30, 13.30 - ca. 16.30

Wo? BACOPA Bildungszentrum, Waidern 42, 4521 Schiedlberg/OÖ

420.- Euro inkl 20% Mwst

Anmeldungen: ab sofort bei: Bacopa Seminare, Waidern 42, A-4521 Schiedlberg, Österreich.
Beschränkte Teilnehmerzahl. Bitte beachten Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB-LVA) der Bacopa für Seminare und Fortbildungen.

Fax: 0732-770870-16 oder per E-Mail unter: bildungszentrum@bacopa.at


Seminarleitung:

Robertson Jason

Jason Robertson, L. Ac, Seattle, USA
Tätigkeitsschwerpunkte: Akupunktur, Kräutermedizin, internationale Unterrichtstätigkeit zu den Themen Meridiantheorie und Meridianpalpation, u.a. am Seattle Institute of Oriental Medicine und am TCM Kongress in Rothenburg.
Jason Robertson studierte 8 Jahre Chinesisch und Chinesische Medizin in Taiwan und China (Washington and Lee University, Taiwan National University, Chengdu University für Chinesische Medizin, Cui Yue Li Institut, Beijing). Er ist Autor mehrerer Artikel über Meridiantheorie und Meridianpalpation. In Zusammenarbeit mit Professor Wang Ju-Yi () schrieb er 2008 das weltbekannte Fachbuch Applied Channel Theory in Chinese Medicine (Eastland Press, Seattle), das 2013 als Übersetzung im Bacopa Verlag erscheint.
Jason Robertson lebt mit seiner Frau, seiner 5 -jährigen Tochter und seinen einjährigen Sohn in Seattle.

Im Bacopa Verlag erschien 2014 sein Buch von Wang Ju-Yi: Die Anwendung der chinesischen Meridianlehre in der Praxis. Wang Ju-Yis Vorlesungen über die Leitbahntherapie

Herr Robertson unterrichtet ab 2014 im BACOPA BILDUNGSZENTRUM.
Unterrichtssprache Englisch mit Übersetzung falls notwendig.

Österreichische Ausbildungsgesellschaft für Traditionelle Chinesische Medizin
Tel: ++43-(0)7251–22235-14, Fax: 22235-16
ÖAGTCM Waidern 42, 4521 Schiedlberg/Austria - E-Mail: info@oeagtcm.at