Vorstand
Statuten
Beitritt
Mitglieder
Fortbildung
Literaturliste
Links
Downloads
Kontakt
 
english

 

ÖSTERREICHISCHE AUSBILDUNGSGESELLSCHAFT
FÜR TRADITIONELLE CHINESISCHE MEDIZIN (TCM)

September 2017

TCM-Fachseminare

Schüssler Salze im Verständnis der Chinesischen Medizin

Dieses Seminar schlägt eine Brücke zwischen den Schüssler-Salzen und der Chinesischen Medizin.
StudentInnen und Praktizierende der CM können hier die Schüssler-Salze nach dem System der CM kennenlernen. Die klassischen Beschreibungen der Schüssler-Salze sind darin integriert.

Lernziele:
Sie lernen die 11 Grundsalze aus Sicht der Chinesischen Medizin kennen.
Praktizierende der Chinesischen Medizin erweitern ihr therapeutisches Repertoir um die Schüssler Salze.
Praktizierende der klassischen Schüssler-Salz-Therapie entdecken neue Zusammenhänge und Differenzierungsmöglichkeiten bei der Mittelwahl.
Sie können das erworbende Wissen unmittelbar in die Praxis umsetzen.

Teilnahmevoraussetzung: Grundkenntnisse in Chinesischer Medizin.
Erfahrungen mit Schüssler-Salzen sind hilfreich, aber nicht notwendig.

Skript: Sie erhalten ein ausführliches Skript zum Seminar.

Literaturempfehlung:
Holzer Josef: Die Schüssler Salze in der Chinesischen Medizin, Joy
Kamb Petra: Taschen-Lexikon Chinesische Medizin, Bacopa

Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Höchstteilnehmerzahl: 20 Personen

Das BACOPA BILDUNGSZENTRUM ist eine seit 2003- vom Land OÖ, dem Cert NÖ, dem Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds, dem Land Kärnten und Salzburg - zertifizierte Erwachsenenfortbildungseinrichtung.

Wann? Samstag, 23. und Sonntag, 24. September 2017
Seminarzeiten: Samstag 9.00 -13.00, 14.00 -18.00
Sonntag 9.00 -13.00, 14.00 - ca. 16.00

Wo? BACOPA Bildungszentrum, Waidern 42, 4521 Schiedlberg/OÖ

260.- Euro inkl 20% Mwst

Anmeldungen: ab sofort bei: Bacopa Seminare, Waidern 42, A-4521 Schiedlberg, Österreich.
Beschränkte Teilnehmerzahl. Bitte beachten Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB-LVA) der Bacopa für Seminare und Fortbildungen.

Fax: 0732-770870-16 oder per E-Mail unter: bildungszentrum@bacopa.at


Seminarleitung:

Kamb Petra

Petra Kamb, Schweiz
studierte Biologie, Chinesische Medizin, Shiatsu, Traditionelle Europäische Naturheilkunde und Homöopathie. Sie lebt in Luzern/CH. In ihrer Praxis für Komplementäre Therapie begleitet sie seit 20 Jahren Menschen präventiv und therapeutisch.
Sie arbeitet mit verschiedenen naturheilkundlichen Methoden und Mitteln, insbesondere mit Kräutern, Pilzkonzentraten, Nahrungsmitteln, Schüssler Salzen und Shiatsu.
Ihr Wissen und ihre Erfahrungen gibt sie regelmäßig in Lehrveranstaltungen weiter.
Als Naturwissenschaftlerin mit Kenntnis von aussernaturwissenschaftlichen Sichtweisen erlebt sie die Querdiskussion zwischen den unterschiedlichen Zugängen als sehr inspirierend für ihre berufliche Arbeit.

Als Therapeutin nutze ich verschiedene komplementäre Methoden, wobei mein Zugang stark von der Chinesischen Medizin geprägt ist. Es ist mir ein großes Anliegen zur Verständigung und Offenheit zwischen den verschiedenen medizinischen Auffassungen beizutragen. Insbesondere orte ich in der Verbindung von Naturwissenschaftlicher Medizin und Chinesischer Medizin ein großes Potential für Theorie und Praxis. Solche Querüberlegungen durchwirken seit 20 Jahren mein berufliches Leben als Therapeutin, Autorin, Lehrende und Lernende. Ich erforsche mögliche Zusammenhänge, recherchiere in naturwissenschaftlicher und chinesisch-medizinischer Fachliteratur, entdecke Verbindungen und Widersprüche, folge gedanklichen Pfaden, wage Übersetzungen und (neue) Hypothesen.
­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­

1960 1979
geboren und aufgewachsen in Kaiserslautern/D, Abitur
1979 1989
Studium der Biologie mit den Schwerpunkten Botanik, Ingenieurbiologie, Zoologie und Lebensmittelchemie an den Universitäten Würzburg/D, Kaiserslautern/D und Karlsruhe/D. Diplomarbeit im Bereich Limnologie an der Eidgenössischen Anstalt für Wasserversorgung, Abwasserreinigung und Gewässerschutz (EAWAG) in Luzern/Kastanienbaum/CH (Annexanstalt der ETH Eidgenössische Technischen Hochschule Zürich/CH)
1982 1983
Vorkurs an der Kunstgewerbeschule Zürich/CH (heute ZHdK Zürcher Hochschule der Künste)
1989 1999
Museumspädagogin an Naturkundlichen Museen in Oldenburg/D und Luzern/CH, Aufbau der museumspädagogischen Abteilung, Vermittlung naturwissenschaftlicher, naturkundlicher und kultureller Zusammenhänge
1991
Publikation Gentechnik (Selbstverlag, AKBuSiB Arbeitskreis Berufsbild und Selbstverständnis in der Biologie), Co-Autorin; Unterrichtvorlagen und fachlich fundierte kritische Information für Lehrpersonen und andere Interessierte
1997
Publikation Unterrichtmaterialien Säugetiere des Meeres (AOL-Verlag), Co-Autorin
1991 2001
Ausbildungen bzw. Studium in komplementärmedizinischen Therapien
Chinesische Medizin, Shiatsu, Traditionelle Europäische Naturheilkunde, Klassische Homöopathie in Luzern/CH, Basel/CH und Bern/CH.
2004 2006
Ausbildung zur Erwachsenenbildnerin in Luzern/CH.
seit 1994
Praxis für Komplementäre Therapie. Zahlreiche Weiterbildungen in den oben genannten und weiteren verwandten Bereichen.
seit 1999
Vorträge und Lehrveranstaltungen für (angehende) HeilpraktikerInnen, u.a. über Biochemie, europäische Phytotherapie, Schüssler Salze und Chinesische Medizin
2009
Publikation Praxisbuch Nahrungsmittel und Chinesische Medizin (BACOPA 2009),
Co-Autorin; ein Diätetik-Nachschlagewerk, das vor allem im europäischen Raum gebräuchliche Nahrungsmittel im Verständnis der Chinesischen Medizin charakterisiert
2013
Publikation Taschen-Lexikon Chinesische Medizin (BACOPA 2013); eine Brücke zum Verständnis der Chinesischen Medizin für (angehende) Fachpersonen und interessierte Laien, insbesondere Personen aus dem Umfeld der Naturwissenschaftlichen Medizin.

Frau Kamb unterrichtet ab 2015 im BACOPA BILDUNGSZENTRUM

Österreichische Ausbildungsgesellschaft für Traditionelle Chinesische Medizin
Tel: ++43-(0)7251–22235-14, Fax: 22235-16
ÖAGTCM Waidern 42, 4521 Schiedlberg/Austria - E-Mail: info@oeagtcm.at